GENERAL TERMS AND CONDITIONS


Area of Applicability
Only the General Terms and Conditions stated hereafter shall apply for the business relationship between BANO Healthcare GmbH and the buyer, and only in the version in which they are valid at the time of the product being ordered. In the event that individual provisions of the General Terms and Conditions below become invalid, the validity of the remaining German Terms and Conditions is unaffected. Austrian Law applies excluding the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods. Errors in writing, printing and calculation, as well as exceptional changes in price, are reserved.

Contract Conclusion
An order represents an offer to us to conclude a purchase agreement. A contract comes into effect when BANO Healthcare GmbH or its agents confirm the contract in writing and deliver the goods.

Terms of Delivery
Unless otherwise agreed, delivery is made from the BANO Healthcare GmbH warehouse to the delivery address supplied by the buyer, and is made at the expense and risk of the buyer. All data stated on the availability, shipping or preparation of a product is only expected data with approximate guideline values. They do not represent binding or guaranteed shipping or delivery times. If BANO is behind schedule with a delivery, the customer is not entitled to a claim for compensation for delay in delivery. All shipping costs, in particular packaging and transport costs, are invoiced for in accordance with the price lists stated at the time of the order being made in the online shop. If delivery to the buyer is not possible, because, for example, he has provided an incorrect address, or if the buyer does not answer the door at the delivery address he supplied despite having been notified of the time of delivery a reasonable time in advance, the buyer bears the costs for further attempts at delivery. The buyer must notify BANO Healthcare GmbH and the transport company in writing of any complaints due to transport damage at the latest within three days from acceptance of the goods after receipt of the goods. 

Payment Conditions
Payment is made in advance by prepayment; for deliveries within Austria, by cash on delivery or credit card. BANO Healthcare GmbH does not pay any of costs incurred in making the payment.

Limitation of Liability
BANO Healthcare GmbH is only liable, with the exception of loss of life, physical injury or damage to health, for damages that are attributable to wilful or grossly negligent behaviour, and the extent of the liability is limited to the average damages typical for this type of contract.
To the extent that the liability of BANO Healthcare GmbH is excluded as a possibility or limited, this also applies for personal liability of employees, representatives and agents.

Warranty

If there is a deficiency in the delivered goods, the buyer is only entitled to demand a replacement for those goods. If it is not possible for BANO Healthcare GmbH to perform a replacement delivery, or if such a delivery is either associated with excessively great expenditure, or is delayed beyond a reasonable time frame, the buyer is also entitled, at his discretion, to withdraw from the contract and to demand a replacement delivery or refund of the purchase price. The legal provisions as per the Austrian Commercial Code ("Unternehmensgesetzbuch" - UGB) apply for businesspersons.

Data protection 
The buyer accepts that his personal data contained within the purchase contract is gathered, stored and processed by BANO Healthcare GmbH. The buyer’s personal data is not made available to third parties for use.


Datenschutzerklärung

Diese Erklärung bezieht sich auf Daten, die dadurch bekannt werden, weil der Kunde die Website der Firma BANO Healthcare GmbH aufruft bzw. nutzt. Im Folgenden wird darüber informiert, um was für Daten es sich dabei handelt und was mit ihnen passiert.
Sofern sich auf der Website der Firma BANO Healthcare GmbH Links zu anderen Internetseiten befinden, gilt diese Erklärung nicht für die Datenerhebung und -verwendung auf den gelinkten Seiten.

I. Zugriffsdaten ohne Personenbezug – Protokollierung
Der Server der Firma BANO Healthcare GmbH wird durch gitgo GmbH, Hartlsteig 1a, 7000 Eisenstadt, Österreich, betrieben. Bei Aufruf der Website der Firma BANO Healthcare GmbH werden folgende Zugriffsdaten bei gitgo GmbH gespeichert:

die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde 
der Name der aufgerufenen Datei 
das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
die übertragene Datenmenge 
der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.) 
die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
die IP-Adresse des anfordernden Rechners 

Diese Daten werden ausschließlich zu technischen oder statistischen Zwecken benötigt; ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Nach Auswertung der jährlichen Zugriffe werden die so protokollierten Daten gelöscht. Die Auswertung erfolgt monatlich und jährlich, die Löschung erfolgt jeweils im Januar des Folgejahres. Auswertung und Löschung erfolgen durch Mitarbeiter der Firma gitgo GmbH im Auftrag von BANO Healthcare GmbH.

II. Personenbezogene Daten – Erhebung und Verwendung
Personenbezogene Daten erhebt die Firma BANO Healthcare GmbH nur, wenn ihr der Kunde diese freiwillig mitteilt. Solch eine Mitteilung erfolgt insb. im Rahmen einer Bestellung. Um eine Bestellung tätigen zu können, muss der Kunde folgende persönliche Daten in ein Kontaktformular eintragen:

1. seinen Namen
2. seine Adresse
3. seine E-Mail-Adresse
4. seine Telefonnummer

Die Firma BANO Healthcare GmbH speichert diese Daten in ihrer Datenbank und verwendet sie ausschließlich zur individuellen Kommunikation mit dem Kunden bzw. zur Durchführung des Vertrages. Darunter fallen die Anbahnung, der Abschluss, die Abwicklung, Gewährleistungen sowie die Rückabwicklung.

Die Daten werden grundsätzlich nur so lange gespeichert, bis der Vertrag vollständig abgewickelt ist. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen bestehen, kann die Dauer der Speicherung bis zu zehn Jahre betragen.

III. Sonstige Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten
Außer bei der Bestellung ist die Eingabe persönlicher Daten im Falle von Feedbacks sowie zur Abonnierung von Newslettern und zur Teilnahme an Diskussionsforen notwendig. Die Nutzung dieser Serviceleistungen und Dienste seitens des Nutzers erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis.

Soweit es um den Newsletter geht, werden die E-Mail-Adressen zwecks Versand auf dem Newsletter-Server der gitgo GmbH gespeichert und für keine anderen Zwecke als den Versand der Newsletter verwendet. Die Abonnenten der Newsletter können jederzeit selbst das Abonnement kündigen; die E-Mail-Adressen werden dadurch automatisch gelöscht.

In jedem Fall (Newsletter, Feedback, Diskussionsforum) werden die angegebenen persönlichen Daten (insb. Name, E-Mail-Adresse) nur für die Übersendung der gewünschten Veröffentlichungen oder Informationen bzw. für die bei dem einzelnen Formular ggf. explizit genannten anderen Zwecke verarbeitet.

IV. Datenübermittlung
Die Weitergabe von Kundendaten erfolgt nur insoweit, als das es zur Vertragsabwicklung notwendig ist. Eine Weitergabe der Daten erfolgt insb. in folgenden Fällen:

1) Adressdaten an Versandunternehmen zwecks Lieferung.
2) Zahlungsdaten an Kreditinstitute bzw. Zahlungsintermediäre zur Abwicklung von Zahlungen.
3) O.g. Daten an Inkassounternehmen bei Abtretung der Forderung.

Im Übrigen übermittelt die Firma BANO Healthcare GmbH Kundendaten an Dritte nur dann, wenn dies zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung erforderlich ist, insb. wenn sie zur Übermittlung an Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörden verpflichtet ist.

V. Auskunfts- und Widerrufsrecht
Der Kunde hat ein Recht auf unentgeltliche schriftliche Auskunft über den Umfang und die Nutzung seiner gespeicherten personenbezogenen Daten. Außerdem steht ihm das Recht zur Berichtigung, Sperrung bzw. Löschung dieser Daten zu. Diesbezüglich hat er sich an:

BANO Healthcare GmbH, Annagasse 17, 2500 Baden, Österreich

zu wenden. 

VI. Einwilligungsbedürftige Nutzung von Daten
Zum Zwecke der Werbung, Markt- und Meinungsforschung nutzt die Firma BANO Healthcare GmbH Kundendaten nur, soweit der Kunde eingewilligt hat. Um seine Einwilligung wird der Kunde im jeweiligen Fall gesondert gebeten. Er gibt seine Einwilligungserklärung ab, indem er ein Kästchen neben dem entsprechenden Einwilligungstext anklickt. Ein Widerruf dieser Einwilligungserklärung ist jederzeit möglich.

VII. Verwendung von Cookies
Im Informationsangebot der Firma BANO Healthcare GmbH werden Cookies verwendet. Die Verwendung dieser Funktionalitäten kann durch Einstellungen des Browserprogramms vom jeweiligen Nutzer ausgeschaltet werden.

VIII. Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.


Rücktrittsrecht
Der Verbraucher kann gemäß 11 § Fern- Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten. 
Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Tage und beginnt bei Kaufverträgen grundsätzlich mit Erhalt der Ware, bei Teillieferungen mit Erhalt der zuletzt gelieferten Ware bzw. der letzten Teilsendung. Die Rücktrittsfrist ist gewährt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Form des Rücktritts:
Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Der Verbraucher kann - muss aber nicht - das Muster Widerrufsformular verwenden, das ihm der Unternehmer zur Verfügung stellen muss. Gibt der Verbraucher eine Rücktrittserklärung auf diese Weise ab, so hat ihm der Unternehmer unverzüglich eine Bestätigung über den Eingang der Rücktrittserklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. per E-Mail) zu übermitteln.

Folgen des Rücktritts:
Der Unternehmer hat Ihnen alle geleisteten Zahlungen einschließlich der Lieferkosten unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung zu erstatten. Der Unternehmer hat für die Rückzahlung dasselbe Zahlungsmittel zu verwenden, das Sie verwendet haben, außer es wurde mit Ihnen ausdrücklich ein anderes - mit keinen Kosten für Sie verbundenes - Zahlungsziel vereinbart. Der Unternehmer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Ware zurück erhält oder Sie ihm einen Nachweis über die Rücksendung erbracht haben.
Sie müssen die empfangen Ware unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung, an den Unternehmer zurückschicken, außer der Unternehmer hat angeboten, die Ware selbst abzuholen. Die Kosten der Rücksendung sind von Ihnen zu tragen, außer der Unternehmer hat Sie darüber nicht informiert oder hat sich bereit erklärt, die Kosten zu übernehmen. Einen Wertverlust der Ware müssen Sie nur ersetzten, wenn Sie vom Unternehmer über Ihr Rücktrittsrecht informiert wurden und der Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist. Das Auspacken der Ware und ein Testbetrieb begründen noch keinen Wertverlust. Der Unternehmer kann kein Benützungsentgelt verlangen.

Rücktrittserklärung